Heizen mit
Scheitholz oder Pellets

Holz ist der älteste bekannte Brennstoff der Menschheit und wird seit ca. 400.000 Jahren verbrannt. Mit Holz heizen Sie auch heute sehr umweltbewusst. Es wächst ständig nach und steht praktisch vor Ihrer Haustür in ausreichendem Maße zur Verfügung. Zudem verbrennt Holz CO2-neutral, weil es nur so viel Kohlendioxid freisetzt, wie der Baum während der Wachstumsphase der Luft entzogen hat.

Mit einer Holzheizung machen Sie sich unabhängig von steigenden Öl- und Gaspreisen und profitieren auch in Zukunft von einer hohen Versorgungssicherheit.

Durch den Einsatz von Pellets, das sind kleine, zylindrische Presslinge aus getrocknetem und naturbelassenem Sägemehl oder Hobelspänen, die ohne chemische Bindemittel hergestellt werden, lässt sich der Betrieb einer Holzheizung fast vollständig automatisieren. Pelletzentralheizungen bieten damit einen ähnlichen Bedienkomfort wie Öl- und Gasheizungen.

Moderne Heizungsanlagen für Holzpellets oder Scheitholz arbeiten sehr effizient und lassen sich gut mit anderen Technologien, z.B. mit Solartechnik kombinieren.

Die Tatsache, dass Pellets und Scheitholz nicht der Ökosteuer unterliegen und das für beides die reduzierte MwSt. gilt und das die Aussicht auf staatliche Förderungsmöglichkeiten besteht, machen die Nutzung von Holz als Energiequelle auch wirtschaftlich sehr interessant.

Ein besonderer Vorteil

Ein besonders schöner Vorteil ist die Möglichkeit einen oder auch mehrere Kaminöfen zusätzlich in die Anlage zu integrieren. So genießen Sie die natürliche Wärme des Feuers direkt in Ihrem Wohnzimmer und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und Wohlbehagen in Ihrem Zuhause.

Wir beraten Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner:
Jürgen Jacobsen
Telefon (0 46 72) 77 73 60
j.jacobsen@heizungsbau-jensen.de