Naturwärme aus
Erdreich, Grundwasser oder Luft

Mit Erdwärme, Grundwasser oder Luft stellt uns die Natur ein unerschöpfliches Energiepotenzial unbegrenzt kostenlos zur Verfügung. Moderne Wärmepumpen machen dieses Energiepotenzial effizient für uns nutzbar.

Wärmepumpen

Eine Wärmepumpenheizung entzieht der Umwelt (umgebende Luft, Grundwasser oder Erdreich) Wärmeenergie. Mit einer Wärmepumpe wird diese auf ein höheres Temperaturniveau angehoben, um damit heizen zu können. Ein gut geplantes Wärmepumpen-Heizsystem benötigt nur einen geringen Anteil Strom für Antrieb und Pumpe, um diese Energie nutzbar zu machen.

Die Investition in ein Wärmepumpen-Heizsystem lohnt sich sofort. Sie sind unabhängiger von steigenden Energiepreisen, unabhängig von fossilen Brennstoffen und tragen aktiv zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes und zum Klimaschutz bei.

Diese Energiequellen
kann eine Wärmepumpe nutzen

Energiequelle Luft:
praktisch unbegrenzte Verfügbarkeit, geringste Investitionskosten

Energiequelle Erdreich:
über Erdkollektor oder Erdsonde, hohe Effizienz

Energiequelle Wasser:
besonders hohe Effizienz, Wasserqualität ist zu beachten

Energiequelle Abwärme:
abhängig von Verfügbarkeit, Menge und Temperaturniveau der Abwärme

Entweder Sie nutzen die Wärme aus der Luft und dem Erdreich oder je nach Lage Ihres Hauses aus dem Grundwasser. Welches Konzept für Ihr Haus das sinnvollste ist, besprechen wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen, unverbindlichen Gespräch.

Ihr Ansprechpartner:
Jürgen Jacobsen
Telefon (0 46 72) 77 73 60
j.jacobsen@heizungsbau-jensen.de